Der Eisschützenverein St. Andrä-Höch

Geschichte des Eisschützenverein St. Andrä-Höch

Am 21. Februar 1976 wurde der ESV St. Andrä-Höch ins Leben gerufen. Der Gründungsvorstand setzte sich wie folgt zusammen: Obmann: Roman Silberschneider, sowie  Willi Bergmayr sen., Karl Fauland, Heinrich Prokschy, Friedrich Leschnik, Helmut Posch, Anton Bauer und FranzMaier.

In der Aera von Obmann Roman Silberschneider (1976 - 1984) konnte der Bau der Asphaltbahn durchgeführt werden.



Unter Obmann Alfred Temmel (1984 - 1986) wurde der Belag der Asphaltbahn erneuert.

Von 1986 bis 2006 hat Friedrich Christandl die Vereinsleitung über. Unter seiner Vereinsführung wurde das Vereinshaus errichtet, die ESV-Halle aufgebaut, der Vorplatz der Anlage eingeebnet sowie die WC-Anlage im Vereinshaus errichtet.

Von Juni 2006 bis Juni 2008 übernahm Gerald Aldrian die Vereinsführung.

Am 27. Juni 2008 wurde Werner Messner zum Obmann gewählt. Als Kassier wurde er von Gerhard Posch und als Schriftführer von Peter Stolz unterstützt. Im Oktober 2012 verstarb Werner Messner unerwartet für alle.

In der Jahreshauptversammlung am 14. April 2013 wurde Herr Karl Wechtisch als neuer Obmann gewählt. In der Funktion des Kassiers bleibt Herr Gerhard Posch und die Funkton des Schriftführeres hat Herr Gerald Aldrian übernommen.

Erfolge des ESV St. Andrä-Höch

Sportlich stand der ESV schon einige Male im Rampenlicht!

Ein Höhepunkt war der Weltrekord im Zielschießen von Frau Christa Prokschy (verh.Wieser).Sie wurde am 6. Jänner 1985 in Graz Liebenau auch Landesmeisterin im Zielschießen

Auch Roman Silberschneider erreichte im Weitschießen von 1978 bis 1981 mit der Teilname an Regional,- Unions,- Landes- und Staatsmeisterschaften große Erfolge. So wurde er  1978 Jugendlandesmeister, gewann 1981 Bronze in der Junioren,- sowie  Silber in der  Algemeinen- Klasse bei den Landesmeisterschaften.

Die Mixed-Mannschaft erreichte 1984 in der Landesmeisterschaft Rang 3 und stieg sogar in die Staatsmeisterschaft auf. Bei Turnieren und Meisterschaften konnten die Herren-, Damen- und Mixedmannschaften sehr gute Plätze sowie auch einige Siege erringen.

In den letzten Jahren nahm der ESV St. Andrä i.S. beim Sulmtalcup, sowie an zahlreichen Turnieren und Meisterschaften mit guten Erfolgen teil.

 

Die Eisschützen des ESV St. Andrä-Höch mit verst. Obmann Werner Messner, 3. von rechts
Abbildung der Eisschützen des ESV St.Andrä-Höch

Obmann Werner Messner errichtete im Dezember 2010 auf seinem Grundstück in Weniggleinz eine Eisanlage mit Flutlicht, die  beste Bedienungen zum Stockschießen und Eislaufen für die gesamte Bevölkerung  bietet! Natürlich ist auch ein kleines Vereinshaus, wo man sich bei einem Tee oder Glühwein   anwärmen kann vorhanden.

Der ESV St. Andrä-Höch beim Knödelschießen
Abbildung des ESV St. Andrä-Höch beim Knödelschießen